Bio Faschinger

Bio – Roggenbrot

<<zurück zu den Produkten

 

Wussten Sie schon: (Wissenswertes über Roggenbrot)

Skandinavische Studien besagen: Roggen enthalte im Vergleich zu anderen Getreiden besonders viele Ballaststoffe, die für Darm und Herz gut sein sollen, heißt es.
Sein Mineraliengehalt sei enorm und übertreffe den von Dinkel, der auch als besonders nährstoffreich gilt. Doch es komme vor allem auf das volle Korn an, egal ob Roggen oder Dinkel.

Ein gutes Brot ist nur so gesund wie das Mehl, das man verwendet. Es sollte alle Teile des Korns enthalten, also auch Schale und Keim.
Schließlich steckt in der Hülle des Getreides das Gesündeste: Mineralien, Ballaststoffe und Vitamine.

Gerade der Keim speichere Vitamin E.
Die Industrie jedoch entfernt den ölhaltigen Keim, der Mehl nach rund sieben Monaten ranzig werden lässt, und schafft so eine Haltbarkeit von fast zwei Jahren. So ein Mehl kann gar nicht gesund sein.
Trotzdem ernährt sich ein Großteil der Amerikaner und Europäer von Weißbrot aus Weizenmehl ohne jeglichen Nährwert.